Reglement


1)      Der Sieger der Auslosung hat die Wahl zwischen Spielseite oder Anwurf.

2)      Gewinner ist derjenige Sportskamerad, der zuerst 10 Punkte erreicht. 

3)      Nachdem der erste Spieler 5 Punkte erreicht, werden die Spielseiten gewechselt.

4)      Punktgewinn: Der in Richtung gegnerische Bordsteinkante geworfene Ball kommt zum Werfer zurück oder bleibt innerhalb seiner Hälfte liegen. Nach drei Sekunden entscheidet die Lage des Balles über Punkt und Ballbesitz.

    AUSNAHME: Idiotendoppeltreffer!

5)      Die Straße darf beim Wurf oder beim Fangen nicht betreten werden, ansonsten bekommt der Gegner einen Punkt und den nächsten Wurf. 

6)      Der Ball darf erst gefangen werden, wenn er die Straße oder die Bordsteinkante berührt hat. Berührt der Ball die Bordsteinkante und es besteht die Möglichkeit, dass der Ball auf direktem Weg zurück zum Werfer kommt, dann darf der Ball nicht direkt nach der Berührung der Bordsteinkante abgefangen werden. Ist dies der Fall, so erhält der Werfer einen Punkt und erhält den Ball zurück. Im Zweifelsfall entscheidet der Schiedsrichter.

7)      Die Bordsteinkante darf vom Fänger erst betreten werden, wenn der Ball die Straße oder die Bordsteinkante berührt hat.

8)      Sollte es beim Spielstand von 9:9 zu einem Idiotendoppeltreffer und somit zum neuen Spielstand von 10:10 kommen, wird so lange weiter gespielt, bis ein Spieler einen Punkt Vorsprung erzielt hat. 

9)      Den Anweisungen des Vertreters des Internationalen Kantball-

     Schiedsgerichtes (Schiri) ist Folge zu leisten.

10)  Tritt ein Spieler nicht an, wird die Partie 10 : 0 für den Gegner

       gewertet.

11)  Der Ball ist in einer angemessenen Geschwindigkeit und Härte zu 

       werfen. Wird diese Regel nicht befolgt, erfolgt automatisch der 

       Turnierausschluss.

12)  In Zweifelsfällen entscheidet das Internationale Kantball-

       Schiedsgericht